Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

 08/ 2019

Im Oktober 2019 komme ich aus Minsk zurück.  Damit geht eine Neuausrichtung von fundamensch mit Fokus auf psychotherapeutische Themen einher.

Das Beratungsangebot für Unternehmen entfällt künftig.

fundamensch

Training - Coaching - Psychotherapie - aus einer Hand

 

Aktuell befassen sich rund 30 Bücher mit ungewollter Kinderlosigkeit, ausschließlich von weiblichen Autorinnen verfasst, die ihren Kinderwunsch in den meisten Fällen letztlich erfüllen konnten. Die „männliche“ Kinderlosigkeit wurde noch nie aus der Perspektive eines Betroffenen erzählt. Das Buch erzählt nicht nur die Geschichte eines kinderlosen Mannes mit seiner Partnerin, sondern gibt Tipps und Handreichungen für die Zeit vor, während und nach der Bemühung um Nachwuchs sowie der Bewältigung einer Kinderlosigkeit. Es wirft dabei auch einen kritisch-frechen Blick auf den Umgang Kinderloser mit glücklichen Eltern, der durchaus Konflikt- und Diskussionspotenzial bietet.

 

 

Ein kinderloses Akademikerpaar, frisch ins Eigenheim gezogen, begegnet der Herausforderung, wie 1,5 Mio. Paare in Deutschland (Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach: Allensbacher Berichte 2007, Nr. 11) auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen zu können. Der Weg zu verschiedenen Ärzten zeigt, dass sie zwar fruchtbar ist, er aber keine Kinder zeugen kann. Daraufhin beginnt das Paar eine Kinderwunschbehandlung, deren Verlauf von einigen Komplikationen begleitet wird. Die psychischen, physischen und finanziellen Belastungen werden ebenso betrachtet, wie die Gefährdung der Beziehung. Nach dem Scheitern aller Versuche muss das Paar sich neu orientieren und eine alternative Zukunft ohne Kinder gestalten. Die Auswirkungen zeigen sich in allen Bereichen des Lebens. Freunde ziehen sich zurück, andere kommen hinzu, familiäre Verhältnisse verändern sich, die Beziehung droht mehr als einmal zu zerbrechen. Vier Jahre nach Aufgabe des Kinderwunschs hat das Paar eine neue Perspektive und ein neues Lebensmodell gewonnen.